Was ist Strobo-Pop für ein Musikstil?

Was ist Strobo-Pop? Der Musik-Stil erklärt & Beispiele

Du findest das Lied „Strobo-Pop“ gehört oder bist nur über den Begriff gestolpert – und jetzt willst du wissen, was damit gemeint ist?

Dann bist du hier richtig; ich erkläre dir, was hinter Strobo-Pop steckt.

Was ist Strobo-Pop?

Der Begriff Strobo-Pop wurde erstmals im Jahr 2011 populär, durch das gleichnamige Lied von den Atzen feat. Nena.

Hier kannst du das Video anschauen:

Wie du bemerkt hast, handelt es sich um Partymusik mit viel Bum-bum und einfachen Texten, zu denen man richtig abgehen kann.

Deshalb wird der Begriff Strobo-Pop seitdem für ähnliche Musik verwendet: basslastige, elektronische, deutschsprachige Partymusik, wie sie oft am Ballermann oder in Après-Ski-Clubs gespielt wird. (Wenn die nicht gerade wegen Corona geschlossen sind.)

Allerdings ist Strobo-Pop kein fest definierter Begriff und auch keine richtige Musikrichtung; du wirst ihn nirgendwo in „offiziellen Quellen“ finden.

Woher kommt der Begriff?

Strobo-Pop setzt sich aus den beiden Begriffen „Stroboskop“ und „Popmusik“ zusammen. Letzteren muss ich wohl nicht erklären – aber was ist ein Stroboskop?

Ein Stroboskop ist ein Blitzgerät. Es macht allerdings keine teuren Fotos, wenn du zu schnell fährst. Stattdessen produziert es rhythmische Lichtblitze, wie sie auf Konzerten oder in Discos zur Musik verwendet werden.

Ein „Stroboskop-Gewitter“ auf einem Musikkonzert.
Ein „Stroboskop-Gewitter“ auf einem Musikkonzert

Die Lichteffekte machen richtig Stimmung, vor allem wenn es ansonsten dunkel im Raum ist. Allerdings können sie bei bestimmten Personen epileptische Anfälle verursachen.

Zum harten, regelmäßigen Beat bei Strobo-Pop-Songs passen Stroboskope natürlich perfekt – deshalb der Name.

Schon die ersten Textzeilen des Atzen-Songs machen das klar:

Erst flackert das Licht
Dann brummt die Musik
Auf der Tanzfläche herrscht Krieg
Schwitzende Menschen…

Weitere Strobo-Pop-Songs

Wie gesagt, Strobo-Pop ist keine echte Musikrichtung; niemand bezeichnet seine Musik als Strobo-Pop. Trotzdem gehen natürlich viele Party- oder Techno-Songs in diese Richtung.

Zum Beispiel weitere Stücke des DJs und Produzenten Manny Marc, der auch hinter den Atzen steckt; hier der Song „Acid, Bass & Zappeln“ von DJ Reckless & MC Bomber.

Und noch ein echter deutscher Klassiker: „Türlich, Türlich (sicher, Dicker)“ von Das Bo:

Der Stil an sich ist kein rein deutsches Phänomen; auch international wirst du fündig, wenn du auf diesen Sound stehst; etwa Psy mit„ Gangnam Style“:

Welche Lieder fallen dir noch ein? Sag doch mal, in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.